Einführungstage

Im Sinne einer konzentrierten Einführung ins Thema Mediation finden mehrmals pro Jahr eintägige Seminare statt.

Konflikte? Mediation!

Zielpublikum

Das Eintagesseminar ist interdisziplinär aufgebaut und richtet sich an Personen aus den Bereichen Wirtschaft, Führung, Beratung, Recht, Politik, Verwaltung, Kirche, Medizin, Psychologie, Bau, Umwelt, Technik, IT, Architektur - ob selbständig oder unselbständig tätig - sowie alle weiteren Personen, die mit Konflikten zu tun haben und sich dabei mehr Know-how aneignen wollen.

Inhalt

Wo Menschen zusammenarbeiten, zusammenleben, wo engagiert gearbeitet wird, entstehen immer auch Konflikte. Wie kann eine kräfteraubende, blockierte Situation verhindert oder entschärft werden? Wie kann die Kraft der Konflikte sogar gewinnbringend für anstehende Veränderungen genutzt werden?

Mediation ist eine bewährte ressourcenorientierte Methode zur nachhaltigen Lösung von Konflikten. Die Grundprinzipien der Mediation können im Berufsalltag in praktisch allen Bereichen sowohl von Mitarbeitenden als auch von Vorgesetzten angewendet werden, z.B. bei der Gesprächs- oder Sitzungsleitung, der Entscheidfindung oder der Konfliktprävention.

In diesem Eintagesseminar erhalten Sie einen vertieften Einblick in die Mediation als wirksame Methode der Konfliktlösung und lernen deren Chancen und Grenzen näher kennen. Dabei wenden Sie bereits einzelne Instrumente und Grundtechniken konsensorientierter Gesprächsführung an und erhalten Impulse, in welche Richtung Sie Ihr Handlungsrepertoire oder Ihr Dienstleistungsangebot erweitern könnten.

Kursverantwortung

Walter A. Stoffel, Prof. Dr. iur., ordentlicher Professor, Lehrstuhl für Wirtschaftsrecht und internationales Privatrecht, Universität Freiburg, Direktor des Instituts für Recht und Wirtschaft (IDé) » mehr

Kursleitung

Otmar Schneider, Dr. iur., Rechtsanwalt und Mediator, Partner von KONSENS46®, Ort für Mediation, Davidstrasse 11, St.Gallen » mehr

Programmpunkte

  • „Konflikt als Chance,
    - blockierte Dialoge wieder aufzunehmen
    - miteinander wirder konstruktive Gespräche zu führen
    - anstehende Veränderungen jetzt mit Mut anzupacken
  • Mediation als wirksame Methode:
    - Wichtige Grundsätze und Wirkungsprinzipien
    - Ablauf im Überblick
    - Was ist bei der Darlegung der Konfliktparteien im Speziellen zu beachten?
    - Klärung der Interessen und Bedürfnisse als Schlüssel für sinnvolle Lösungen und als Herzstück der Mediation
    - Übungen zu zentralen Elementen der Mediation anhand eines Praxisfalles (Darlegung der Parteien, Klärung der Interessen und Bedürfnisse, Kreative Optionensuche)
    - Anwendungsbereiche / Chancen und Grenzen der Mediation
    - Gesetzliche Grundlagen für Mediation / Beispiele von Mediationen
  • Unterscheidung „Mediation“ und „Mediatives Handeln“
  • Anwendungsmöglichkeiten mediativer Instrumente im beruflichen und privaten Alltag
  • Zur Bedeutung der Rollenklarheit insbesondere auch von Vorgesetzten
  • Überblick über verschiedene bekannte Arten der Konfliktlösung
  • Praxistransfer:
    - Konkrete Anwendungsmöglichkeiten in meiner Funktion?
    - Weiterführendes: Ausblick / Literatur / Weiterbildung

Ziele

Die Teilnehmenden

  • lernen die Konfliktlösungsmethode Mediation näher kennen und unterscheiden sie von mediativem Handeln sowie von anderen Arten der Konfliktlösung.
  • erfahren anhand konkreter Übungen die Wirkungsweise mediativer Instrumente und erleben die Qualität mediativer Haltung.
  • sind sensibilisiert für die Bedeutung der Rollenklarheit beim Einsatz von Mediation und mediativen Instrumenten in Führungsfunktionen.
  • erkennen konkrete Anwendungsmöglichkeiten sowie Chancen und Grenzen von Mediation und mediativem Handeln.

Arbeitsmethoden

In diesem Eintagesseminar wechseln sich Theorie und praktische Übungen ab. Ausserdem wird Wert auf didaktisch angepasste Arbeitsformen gelegt wie Arbeit in Gruppen, Simulation von Mediationssequenzen anhand von Praxisfällen, Austausch und Lehrgespräch im Plenum, Erfahren und Erleben zentraler Inhalte.

Orte und Daten

27.01.2021 Konflikte? Mediation! Weiterbildungszentrum,
Rue de Rome 6, Freiburg
Anmeldung
       

 

 

 

Kurskosten

CHF 340.--

Organisation

Weiterbildungsstelle, Universität Freiburg, Rue de Rome 6, 1700 Freiburg
Tel. 026 300 73 47, Fax 026 300 96 49, E-mail: formcont [at] unifr.ch